Mieter zahlen zu viel

Was das Leben sonst noch so zu bieten hat
Antworten
Chnoblöichpizza
Beiträge: 17
Registriert: 12 Jul 2009, 06:20

Mieter zahlen zu viel

Beitrag von Chnoblöichpizza » 16 Sep 2010, 11:25

Anschauen: http://www.videoportal.sf.tv/video?id=2 ... 7aa0effecd
Mieter zahlen zu viel
Mittwoch, 15. September 2010, 23:14 Uhr
Laut dem Mieterverband zahlen Schweizer Mieter zurzeit jährlich 800 Millionen Franken zu viel. Der Grund: ein kompliziertes Rechnungsmodell, das die Miete an den Durchschnittszins aller Hypotheken in der Schweiz koppelt - mit dem sogenannten Referenzzinssatz. «10vor10» ist der Sache nachgegangen.

Benutzeravatar
Sansculotte
Beiträge: 154
Registriert: 17 Okt 2009, 18:28

Re: Mieter zahlen zu viel

Beitrag von Sansculotte » 16 Sep 2010, 18:15

das soll noch einer schnallen...
aramtamtam aaaaaaramtamtam!!!

Kuddel
Beiträge: 426
Registriert: 13 Nov 2009, 14:11

Re: Mieter zahlen zu viel

Beitrag von Kuddel » 18 Jan 2011, 15:04

Ausgeschriebene Wohnungen immer teurer
Ein Wohnungswechsel ist im vergangenen Jahr im Schnitt leicht teurer geworden: Die Mieten für ausgeschriebene Wohnungen erhöhten sich in der Schweiz um 1,1 Prozent. In den beiden Vorjahren waren die sogenannten Angebotsmieten deutlich stärker gestiegen.


(sda) Im Jahr 2009 hatten sich die Angebotsmieten um 1,9 Prozent erhöht, im 2008 hatte der Anstieg 4,0 Prozent betragen. Wird die Teuerung berücksichtigt, stiegen die Angebotsmieten im letzten Jahr allerdings um 1,3 Prozent, wie das Internetportal homegate am Dienstag bekannt gab.

Gesucht waren vor allem grosse und neue Wohnungen. Weniger stark erhöhten sich die Angebotsmieten von alten und kleinen Objekten. Besonders im Tessin (+3,7 Prozent), der Zentralschweiz (+2,2 Prozent) und der Ostschweiz (+1,6 Prozent) stiegen die Angebotsmieten deutlich.

In den urbanen Regionen war die Mietinflation schwächer als im Vorjahr: In der Genfersee-Region betrug das Plus 1,9 Prozent und in der Region Bern 1,1 Prozent. In Basel und Zürich belief sich der Anstieg auf 0,4 beziehungsweise 1,1 Prozent.

Aus Sicht von homegate ist der Schweizer Mietwohnungsmarkt "überaus intakt". Die Nachfrage sei solide vor allem wegen der anhaltenden Zuwanderung. Das Angebot wachse dank der regen Bautätigkeit. Das Internetportal rechnet mit leicht steigenden Mietpreisen in nächster Zeit, weil sich das Angebot verknappe, und weiterhin viele Leute mit hohem Einkommen einwanderten.

Im Dezember stiegen die Angebotsmieten gegenüber November um 0,2 Prozent, der homegate-Index erreichte einen Wert von 116,8 Punkten.
http://www.bielertagblatt.ch/News/Wirtschaft/195795

Ping Pong
Beiträge: 33
Registriert: 09 Dez 2011, 13:15

Re: Mieter zahlen zu viel

Beitrag von Ping Pong » 18 Apr 2012, 19:47

Es gibt was zu spekulieren...
Die Gefahr einer Überhitzung am Immobilienmarkt wird akut

Der Bund möchte den Boom zum Schutz der Käufer dämpfen, stösst aber auf Widerstand bei den Banken.
http://bazonline.ch/wirtschaft/konjunkt ... y/13552133
Wo die Immoblase zuerst platzt‎

Die Finanzkrise hat gezeigt: Immobilienblasen können ein Land ruinieren. Noch herrscht in der Schweiz kein landesweiter Alarm. In 102 Gemeinden besteht aber akute Überhitzungsgefahr.
http://www.20min.ch/finance/news/story/ ... t-15358333

Ping Pong
Beiträge: 33
Registriert: 09 Dez 2011, 13:15

Re: Mieter zahlen zu viel

Beitrag von Ping Pong » 06 Sep 2015, 17:28

Schweizer Mieterverband startet Unterschriftensammlung
Die Unterschriftensammlung für die Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» hat begonnen. In drei Stunden sind bereits über 3500 Unterschriften gesammelt worden.


Bild
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/Sch ... y/11614992

Benutzeravatar
Lazarus
Beiträge: 6
Registriert: 01 Dez 2016, 16:28
Wohnort: Bern

Re: Mieter zahlen zu viel

Beitrag von Lazarus » 06 Dez 2016, 08:48

So ist es nunmal im Kapitalismus, wenn es zu wenig Wohnungen in guter Lage gibt, kommt der Wucher

Antworten