Russland: Nazi-Überfall auf Rockfestival Tornado

Globale Wirtschaft & grenzüberschreitender Widerstand
Antworten
Benutzeravatar
Hydra
Beiträge: 103
Registriert: 27 Mai 2009, 00:41

Russland: Nazi-Überfall auf Rockfestival Tornado

Beitrag von Hydra » 01 Sep 2010, 02:40

Unglaublich.... die faschistische Gewalt wir mal präventiv an einem harmlosen Openair getestet... das macht einem echt Angst :X
Gestern Abend (29.08.2010) wurde in Miassy bei Tscheljabinsk das Open-Air-Rockfestival „Tornado“ überfallen. Über hundert halbnackte Männer verprügelten über eine gewisse Zeit Konzertbesucher.
Zum Einsatz kamen Baseballschläger, Messer und traumatische Pistolen. Es gab über 20 Schwerverletzte. Die Gruppe der Angreifer war sehr gut paramilitärisch organisiert und ging äußerst effektiv vor. Keiner der Teilnehmenden sehr sportlichen jungen Männer wurde gefasst. Das Gebiet wurde kurze Zeit danach abgesperrt, obwohl das Konzert fortgesetzt wurde.

Allem Anschein nach hat die Regierung heute eine Nachrichtensperre verhängt – konkretere Informationen – die über Vermutungen hinausgehen – gibt es noch nicht. Sobald solche vorliegen, werden wir darüber berichten.

Hier ein Video vom Aufzug der Angreifer:
Bericht von http://syndikalismus.wordpress.com/2010 ... -russland/

Offenbar wurde ein 14-Jähriges Mädchen getötet.

bei der Zeit hats noch einen längeren Bericht: http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/201 ... dchen_4468
die opfer und die täter
kommen heute etwas später
das schlachten ist verschoben
anweisung von oben

chiffon
Beiträge: 20
Registriert: 17 Apr 2010, 22:47

Re: Russland: Nazi-Überfall auf Rockfestival Tornado

Beitrag von chiffon » 03 Sep 2010, 12:39

Das ist ganz übel ! so was kommt ja auch bei uns ab und an mal vor.... Da war doch vor einiger Zeit etwas mit PNOS Anhängern, die in Kanton Luzern ein Fest überfallen haben. Bei rechter Gewalt scheint Väterchen Staat gerne das rechte Auge zuzudrücken. Was für eine Medienhetzte würde es geben, wenn wir Anarchos mal einen Fascho Anlass so stören würden?

far
Beiträge: 21
Registriert: 21 Sep 2009, 14:26

Re: Russland: Nazi-Überfall auf Rockfestival Tornado

Beitrag von far » 13 Sep 2010, 23:44

Wo gibts da mehr zu diesem Übergriff in Luzern?

Benutzeravatar
bebop
Beiträge: 296
Registriert: 01 Jul 2009, 12:33

Re: Russland: Nazi-Überfall auf Rockfestival Tornado

Beitrag von bebop » 26 Feb 2012, 14:51

Schon wieder wurde in Russland ein linker Aktivist (auf dem Bild) brutal ermordet. Noch ist unklar, ob die verdächtigen Neonazis wirklich betraft und der Fall aufgearbeitet wird. :X
At 6:30 AM on the morning of 9 February a janitor at the FIAN Institute found the body of Nikita Kalin, born in 1991. He had been stabbed 61 times. His family are now in dire need of support.
Bild
It is obvious, that Nikita was attacked with a group, and police also told to mother off the record, that detained suspect is a national socialist activist, and refuses to name any suspects. Besides brutality of the murder, investigation has still not questioned mother of Nikita, or his friend who was the last person who saw it. Due to this, we suppose that there will be an attempt to cover the case, as it often hapens in Russia. However, suspect has already hired a lawyer.

We suspect, that investigation is working on interests of the arrested, and thus support is necessary. At this point, a human rights organisation has provided a lawyer, but funds are still needed for funeral costs.

Nikita was from a simple working class family, and never hide his anti-fascist and anarchist views.
mehr http://libcom.org/news/anarchist-anti-f ... t-21022012
Arroganz ist die Kunst, auf die eigene Dummheit stolz zu sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast