Blutbad unter Streikenden (Kasachstan)

Globale Wirtschaft & grenzüberschreitender Widerstand
Antworten
Kuddel
Beiträge: 408
Registriert: 13 Nov 2009, 14:11

Blutbad unter Streikenden (Kasachstan)

Beitrag von Kuddel » 18 Dez 2011, 17:45

Zentralasien: Proteste in Kasachstan weiten sich aus

Die Unruhen griffen auf mehrere Städte über. Das melden örtliche Medien.


Die Zahl der Todesopfer wird mit zwölf angegeben.
Demonstranten warfen der Polizei vor, sie habe auf Unbewaffnete geschossen.
70 Menschen seien getötet und mehr als 500 verletzt worden.

Ausgebrochen waren die Unruhen in der Stadt Zhanaozen. Entlassene Ölarbeiter steckten das Rathaus, Gebäude von Ölfirmen und Dutzende andere Häuser in Brand, ebenso Autos und Busse. Geschäfte wurden geplündert.

Der autoritär regierende Präsident Nasarbajew verhängte den Ausnahmezustand über die Stadt.

In einer anderen Stadt kam es ebenfalls zu Brandstiftungen.

Hintergrund der Unruhen sind Massenentlassungen nach einem Streik, mit dem die Ölarbeiter mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen erkämpfen wollten.
http://www.drs.ch/www/de/drs/nachrichte ... .html?s=in

Weitere Berichte:
http://sozialismus.info/?sid=4582
http://campaignkazakhstan.org
unter http://www.labourstart.org findet sich eine weitere kampagne

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast