Temporärarbeit ?

Immer zur Stelle ...wenn wir dich brauchen.
antonov
Beiträge: 21
Registriert: 19 Okt 2009, 01:48

Temporärarbeit ?

Beitrag von antonov » 19 Okt 2009, 02:15

was versteht man in der schweiz unter temporärer arbeit ? hmmm

edit: titel geändert :)
Zuletzt geändert von antonov am 29 Mär 2010, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.

Tagtraum
Beiträge: 37
Registriert: 18 Aug 2009, 18:55

Re: mal ne blöde frage

Beitrag von Tagtraum » 19 Okt 2009, 13:41

Bist du aus Deutschland? Dann dasselbe wie Zeitarbeit dort...

Benutzeravatar
Sansculotte
Beiträge: 154
Registriert: 17 Okt 2009, 18:28

Re: mal ne blöde frage

Beitrag von Sansculotte » 30 Okt 2009, 16:05

es gibt keine blöden fragen. dies nur mal so ;-)
aramtamtam aaaaaaramtamtam!!!

antonov
Beiträge: 21
Registriert: 19 Okt 2009, 01:48

Re: mal ne blöde frage

Beitrag von antonov » 08 Mär 2010, 13:42

hat jemand zahlen zu den beschäftigten ?

ich hab was von 250 000 gelesen

antonov
Beiträge: 21
Registriert: 19 Okt 2009, 01:48

Re: mal ne blöde frage

Beitrag von antonov » 29 Mär 2010, 14:43

parlament.ch
Personenfreizügigkeit und bilaterale Verträge. Allgemeinverbindlichkeitserklärung des GAV in der Temporärbranche

Eingereicht von Carobbio Guscetti Marina

Einreichungsdatum 10.12.2009

Eingereicht im Nationalrat

Stand der Beratung Erledigt

Eingereichter Text
Die Temporärbranche gehört europaweit zu den Problembranchen.

Der Personalverleih ist ein Hauptinstrument, um die flankierenden Massnahmen gegen Lohn- und Sozialdumping zu unterlaufen. Umso grössere Bedeutung kommt dem Gesamtarbeitsvertrag (GAV) zu, den die Branche am 24. Juni 2008 nach zähen Verhandlungen abschliessen konnte.

Da aber nicht alle Personalverleiher mitmachen, haben die Sozialpartner im November 2008 beim Seco ein Gesuch um Allgemeinverbindlichkeitserklärung (AVE) eingereicht. Noch immer hat das Seco aber keinen Entscheid gefällt. Die Arbeitgeber sind sich über den Anhang uneinig. Nach der AVE würde der GAV-Personalverleih zu den grössten GAV der Schweiz überhaupt gehören: 250 000 Arbeitskräfte sind betroffen.

1. Ist der Bundesrat unter diesen Umständen bereit, den Gesamtarbeitsvertrag allgemeinverbindlich zu erklären?

2. Wann wird der formelle Entscheid des Seco getroffen?

Antwort des Bundesrates vom 03.02.2010
Das Gesuch der Vertragsparteien des Gesamtarbeitsvertrages (GAV) für den Personalverleih um Allgemeinverbindlicherklärung (AVE) ihres GAV ist nach langen Diskussionen zwischen den Sozialpartnern und dem Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am 30. Juli 2009 im Schweizerischen Handelsamtsblatt (SHAB) publiziert worden. Innert der auf 30 Tage angesetzten Einsprachefrist sind zahlreiche Einsprachen (insgesamt 265) eingegangen. Ende Oktober 2009 haben die Gesuchsteller dem Seco ihre schriftlichen Stellungnahmen zu den Einsprachen eingereicht.

Ein gewichtiger Teil der Einsprachen richtet sich gegen die im GAV-Personalverleih vorgesehene Übernahme von gewissen Bestimmungen (namentlich solche über die Löhne und die Arbeitszeiten) aus bestehenden, nicht allgemeinverbindlich erklärten Gesamtarbeitsverträgen (nicht AVE GAV), die in Anhang 1 zum GAV aufgelistet sind. Aufgrund dieser Einsprachen gab es zwischen dem vertragsschliessenden Arbeitgeberverband Swissstaffing einerseits und den Arbeitnehmerverbänden andererseits Differenzen zur Frage, unter welchen Voraussetzungen ein nicht AVE GAV in Anhang 1 verbleiben soll. Diese Differenzen waren bis Ende Dezember 2009 nicht ausgeräumt.

Zu den Fragen nimmt der Bundesrat wie folgt Stellung:

1. Der Bundesrat ist sich der Bedeutung des GAV für den Personalverleih und von dessen (allfälliger) Allgemeinverbindlicherklärung durchaus bewusst. Vor einer eingehenden Prüfung des AVE-Gesuchs und der eingegangenen Einsprachen kann er sich aber nicht dazu äussern, ob der GAV allgemeinverbindlich erklärt werden kann oder nicht.

2. Das Seco ist die zuständige Verwaltungsbehörde für die Vorbereitung der Bundesratsbeschlüsse über die AVE von GAV. Es ist dagegen nicht bevollmächtigt, diesbezüglich einen formellen Entscheid zu treffen. Sofern das Seco zum Schluss kommt, dass die im Bundesgesetz vom 28. September 1956 über die Allgemeinverbindlicherklärung von Gesamtarbeitsverträgen (SR 221.215.311) geregelten Voraussetzungen der AVE erfüllt sind, wird das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement einen entsprechenden Antrag zuhanden des Bundesrates unterbreiten. Die Komplexität des GAV-Personalverleih und die zahlreichen Einsprachen bringen es mit sich, dass das Verfahren eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Voraussetzung für die Fortsetzung des Verfahrens ist die Einigung der Sozialpartner hinsichtlich der in Anhang 1 aufzunehmenden nicht AVE GAV. Solange sich die Sozialpartner in dieser Frage nicht einig sind, bleibt das Verfahren blockiert.

---> Quelle

Benutzeravatar
Sansculotte
Beiträge: 154
Registriert: 17 Okt 2009, 18:28

Re: Temporärarbeit ?

Beitrag von Sansculotte » 29 Mär 2010, 17:24

ja und diese Zahl wird wohl noch stetig steigen...
aramtamtam aaaaaaramtamtam!!!

Kuddel
Beiträge: 408
Registriert: 13 Nov 2009, 14:11

Re: Temporärarbeit ?

Beitrag von Kuddel » 01 Mär 2012, 17:10

Für die Ausbeuter eine wirklich profitable Geschichte...
Einen Kurssprung vollziehen Adecco, wobei sich die Marktteilnehmer vor allem von einer signifikanten Dividendenerhöhung des Temporärarbeitskonzerns angetan zeigten.
(...)
Angeführt wird der Markt von den Adecco-Titeln, die um 7,3% avancieren. Der Westschweizer Stellenvermittler hat in seinem Ergebnis 2011 überzeugt. Analysten lobten die etwas über den Erwartungen ausgefallene Profitabilität im vierten Quartal sowie die signifikante Dividendenerhöhung.
http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaf ... 62913.html

Benutzeravatar
kleener
Beiträge: 10
Registriert: 16 Jul 2015, 18:12

Re: Temporärarbeit ?

Beitrag von kleener » 16 Jul 2015, 18:19

Höre ich gerade zum ersten Mal von.
After the rain comes sun

Benutzeravatar
majest
Beiträge: 10
Registriert: 10 Aug 2015, 19:20

Re: Temporärarbeit ?

Beitrag von majest » 18 Aug 2015, 18:06

Wir sind Anfang des Jahres auch in die Schweiz gezogen. Hatten einen recht großen Betrag an Eigenkapital und uns zusätzlich eine Hypothek aufgenommen. Ein Hypothekenrechner auf [Admin: Spamlink entfernt] versprach gute Voraussetzungen und so haben wir den Traum vom Eigenheim endlich umgesetzt. Unser Sohn hatte anfänglich auch relativ große Schwierigkeiten einen Job zu bekommen und so war Temporärarbeit auch vorerst die einzige Option. Mittlerweile hat er aber eine recht gute Stelle in einem Einzelhandelsunternehmen.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

admin
Site Admin
Beiträge: 56
Registriert: 13 Apr 2009, 19:19

Re: Temporärarbeit ?

Beitrag von admin » 29 Sep 2015, 18:25

Diese Aussage von majest ist mit grosser Sicherheit Spam.

Lesern sei empfohlen, sie nur als gut gemachte Werbung zu lesen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast