Genfer Staatspersonal streikt bald?

Antworten
Kuddel
Beiträge: 430
Registriert: 13 Nov 2009, 14:11

Genfer Staatspersonal streikt bald?

Beitrag von Kuddel » 14 Dez 2011, 10:39

Genfer Staatspersonal droht wegen Sparmassnahmen mit Streik

(sda) Die Gewerkschaften der Genfer Staatsangestellten hat ihre Mitglieder für den kommenden Donnerstag zum Streik aufgerufen. Damit wollen sie sich gegen die von der Regierung angekündigten Sparmassnahmen wehren. Beim ersten heranziehenden Gewitter respektiere die Regierung die bisher geltenden Vereinbarungen nicht mehr, sagte Gewerkschaftsvertreterin Andrée Jelk-Peila am Montag an einer Medienkonferenz.

Besonders verärgert sind die Staatsangestellten über die von der Regierung angekündigten Änderung des Lohnfestsetzungsmechanismus'. Sauer stösst ihnen zudem die aktuelle Neubewertung aller Löhne auf, die bis 2013 abgeschlossen sein soll.

Die Staatsangestellten hätten schon genug Opfer gebracht - etwa mit dem erfolgten Stellenabbau, heisst es seitens der Gewerkschafter. Vielmehr verlangen diese von der Regierung andere Sparmöglichkeiten und verweisen auf die vor kurzem eingeführten Steuererleichterungen, die den Kanton Genf jährlich 300 Millionen Franken kosten.

Zum Streik aufgerufen sind die Angestellten in der Verwaltung, im Genfer Universitätsspital HUG, die Lehrer, die Angestellten von Pflege- und Altersheimen sowie ausserschulische Betreuerinnen und Betreuer. Der öffentlichen Verkehr wird vom Streik nicht betroffen sein. Zudem soll in den Primarschulen eine minimale Betreuung der Kinder gewährleistet sein.
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/s ... 14617.html

Melnitz
Beiträge: 157
Registriert: 04 Aug 2009, 13:54

Re: Genfer Staatspersonal streikt bald?

Beitrag von Melnitz » 17 Dez 2011, 02:22

Genf ist der "place to be" in der Schweiz! Erst der Streik bei ISS am Flughafen, dann die Streiks im Spital und jetzt das Staatspersonal... ich würde mir nur die Hälfte soviel Kampfgeist bei den ArbeiterInnen in der Deutschschweiz wünschen und es wär eine "gfröiti Sach"!

elite-handlanger
Beiträge: 39
Registriert: 22 Jul 2009, 12:21

Blowback

Beitrag von elite-handlanger » 20 Dez 2011, 11:40

Melnitz hat geschrieben:Genf ist der "place to be" in der Schweiz! Erst der Streik bei ISS am Flughafen, dann die Streiks im Spital und jetzt das Staatspersonal... ich würde mir nur die Hälfte soviel Kampfgeist bei den ArbeiterInnen in der Deutschschweiz wünschen und es wär eine "gfröiti Sach"!
Die CIA bezeichnet eine Politik, die zunächst positive Ergebnisse erbringt, sich danach aber zu einem massiven Rückschritt verwandelt, als blowback.

Aus einer nahen und verlässlichen Quelle habe ich erfahren, dass der Streik im Genfer Spital genau das ist. Die Streikenden haben bloss eine Neueinstufung ihres Status/Berufes gefordert und dies auch bekommen. Sie haben nicht einmal mehr Lohn gefordert. Dies hat das Ergebenis, dass alle tieferliegenden Berufs-/Lohnklassen abgestuft werden!

Die Linke sollte endlich den Irrglauben ablegen, dass eine Kampfform bereits den Inhalt der Auseinandersetzung darstellt. Ausserdem sollte sie auch vom Irrtum ablassen, dass in partikularen Kämpfen immer schon allgemeine Klasseninteressen hervorscheinen. Genereller Yes-we-can-Optimismus bringt nichts. Yes, we can! kann vieles heissen: Yes, we can win (and fuck the others) oder Yes, we can loose oder Yes, we are proudly Elite-Handlanger. Nur manchmal heisst es: Yes, we want to do a revolution.

Und sowieso: wer ist das eigentlich: die ArbeiterInnen? Ich will nicht sagen, dass es sie nicht gibt. Doch nur, weil es sie gibt, heisst das noch nichts. Es gibt auch die Vögel am Himmel, die herumfliegen. Manchmal scheissen sie dir auf den Kopf. Manchmal pfeifen sie ein schönes Lied. Manche fressen die Krümel vor dem McDonalds. Manche verziehen sich in den Süden, wenn es kalt wird...

Benutzeravatar
Hydra
Beiträge: 103
Registriert: 27 Mai 2009, 00:41

Re: Genfer Staatspersonal streikt bald?

Beitrag von Hydra » 07 Feb 2012, 19:01

Yes, we are proudly Elite-Handlanger.
:mrgreen:

Ja der ist ziemlich verbreitet.
die opfer und die täter
kommen heute etwas später
das schlachten ist verschoben
anweisung von oben

Kuddel
Beiträge: 430
Registriert: 13 Nov 2009, 14:11

Re: Genfer Staatspersonal streikt bald?

Beitrag von Kuddel » 15 Sep 2012, 12:15

1500 Staatsangestellte demonstrieren in Genf "gegen Rentenklau"

Rund 1500 Staatsangestellte haben am Donnerstagnachmittag in Genf gegen die geplante Sanierung und Fusion der beiden öffentlichen Pensionskassen protestiert. Ausserdem riefen die Gewerkschaften zu einem halbtägigen Streik auf, der gut befolgt worden sei.


"Nein zum Raub unserer Renten" und "Lehrer ohne Rente - Schulen ohne Professoren", war auf Transparenten zu lesen. Unter Buhrufen und Pfiffen verurteilten die Demonstrierenden - überwiegend Lehrer und Spitalpersonal - die geplante Fusion der beiden grossen öffentlichen Pensionskassen, und zwar jene der Beamten und Lehrer einerseits und jene des medizinischen Personals anderseits.

Die Demonstrierenden waren zum Teil auch ihrer Arbeit ferngeblieben. Der halbtägige Streik im öffentlichen Dienst, zu dem die Gewerkschaften ebenfalls für Donnerstagnachmittag aufgerufen hatten, sei gut befolgt worden, sagte David Andenmatten von der Gewerkschaft des öffentlichen Personals. Die genaue Zahl der Streikenden konnte er zunächst aber nicht beziffern.

Die Protestkundgebungen fanden im Vorfeld der für Donnerstagabend im Genfer Kantonsparlament traktandierten Debatte über die Sanierung der öffentlichen Pensionskassen statt. Das Projekt der Genfer Kantonsregierung dürfte im Rat eine breite Mehrheit finden. Die Gewerkschaften schliessen ein Referendum nicht aus.
http://www.landbote.ch/detail/article/1 ... /99206836/

Kuddel
Beiträge: 430
Registriert: 13 Nov 2009, 14:11

Re: Genfer Staatspersonal streikt bald?

Beitrag von Kuddel » 31 Okt 2020, 19:27

Tausende Genfer Beamte im Streik

Das Genfer Staatspersonal ging am Donnerstag erneut in grosser Zahl auf die Strasse um gegen Lohnkürzungen zu protestieren.


Bild

In Genf haben am Donnerstag erneut mehrere tausend Mitarbeitende des öffentlichen Dienstes gegen einen von der Regierung geplanten Lohnabbau demonstriert. Nach einem Streik nahmen laut Polizei zwischen 4000 und 5000 Menschen an einer Kundgebung in der Innenstadt teil.
https://www.bluewin.ch/de/news/schweiz/ ... 55492.html

Antworten