Was ist das Chefduzen-Forum?

Kuddel
Beiträge: 396
Registriert: 13 Nov 2009, 14:11

Re: Was ist das Chefduzen-Forum?

Beitrag von Kuddel » 20 Jun 2017, 17:52

Bild
Chefduzen offline Area

Tausende werden zum G20-Gipfel Anfang Juli nach Hamburg kommen, um der Arroganz der Macht und der herrschenden Ungerechtigkeit entgegenzutreten.

Alle gesellschaftlichen Bereiche werden von dem Prinzip der Profitmaximierung überschattet. Das Gesundheitswesen wird genauso zum Ort des Gewinnstrebens wie der Bildungssektor. Die Arbeitsverhältnisse werden immer prekärer, die Beschäftigten sollen ihr Leben weitestgehend den Anforderungen der Wirtschaft unterwerfen, die Schere zwischen Arm und Reich klafft zusehends auseinander, die Erwerbslosen bilden eine Reservearmee für den Arbeitsmarkt und werden mit Schikanen in noch miesere Jobs gezwungen oder gleich ganz als unnütze Esser dem Sozialdarwinismus preisgegeben. Soziale Ausgrenzung ist heute genauso Normalität wie rechte Gewalt gegen Obdachlose. Dies ist das bewußt herbeigeführte Ergebnis einer derartigen Politik.

Die Regierungen des global herrschenden Kapitalismus reagieren auf die wachsenden sozialen Spannungen mit dem Abbau von Freiheiten und Menschenrechten. Während man innenpolitisch mit immer rigideren Methoden vorgeht, wird die Außenpolitik militarisiert.

Diese Politik will sich auf dem G20-Gipfel als alternativlos präsentieren, doch wir werden ihr das Feiern verderben. Das Anhäufen von Macht und Reichtum wird ein Ende finden, wenn die Ausgebeuteten ihre Macht erkennen, in diesem Spiel nicht mehr mitspielen und sich querstellen. Die Proteste zum G20 können einen Anfang darstellen, entscheidender aber wird der tägliche Widerstand und Aufstand in allen Lebensbereichen sein.

Das Forum der Ausgebeuteten chefduzen.de ist eine Internetplattform, auf der man sich seit 15 Jahren über Arbeit, Erwerbslosigkeit und den Umgang mit Ämtern und Behörden und vieles mehr austauschen kann. Die Wirkung von chefduzen lässt sich an den hysterischen Reaktionen der Gegenseite erkennen: Drohungen, Abmahnungen, Gerichtsverfahren, gezielte Hackerattacken.

Im Rahmen des G20-Gipfels bietet das Projekt chefduzen die Möglichkeit zum Austausch offline, einen Raum zum Quatschen, für Vorträge, Musik und Diskussionen, für Filme über Arbeitskämpfe, Selbstorganisation und Sabotage.

Den Kapitalismus von innen angreifen durch Selbstorganisierung der Ausgebeuteten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste